Der Dullenberg

 

Der Dullenberg ist eine ehemalige Feriensiedlung auf der schwäbischen Alb, die westlich von Inneringen (Landkreis Sigmaringen), das Einer der beiden Stadtteile der Stadt Hettingen ist, liegt. Genauer gesagt liegt er etwa 1,5 km außerhalb Inneringens in Richtung Ittenhausen (Landkreis Biberach). Die geometrische Position liegt in etwa bei 9° 18’ 00’’ Nord und 48° 11’ 24’’ Ost. Einen Routenplaner finden sie hier.

Bei verschiedenen Quellen im Internet ist das Wort „dulle“ ein Synonym für Furche, Unebenheit, Vertiefung. Meiner Meinung nach trifft „Unebenheit“ sehr wohl auf den Dullenberg zu. 🙂

Laut Verzeichnis der Flurnamen hieß der heutige „Dullenberg“ 1536 noch „am Tullenberg“, 1732 „aufm Dullenberg“. Vor der Flurbereinigung 1971 wurde der untere Teil des Dullenbergs landwirtschaftlich genutzt. Während dieser Flurbereinigung ist die Überlegung entstanden was man mit dem landwirtschaftlich uninteressanten Gebiet gemacht werden könnte. Es muss wohl der Vorschlag von Karl Birkle Senior gewesen sein, hier eine Feriensiedlung zu gründen. Darum wurden in den Zeitungen von Stuttgart, Reutlingen und Esslingen Annoncen aufgegeben um diese Idee zu publizieren.

Die Nachfrage muss überwältigend gewesen sein. Die ersten Häuser wurden bereits gebaut, obwohl 1973 die Erschließung noch nicht fertig war. So wurde z.B. das Haus des ehemaligen Grundschullehrers H. Maier 1972 (zweites Haus auf dem Dullenberg) ohne elektrischen Strom gebaut, und somit mussten alle Arbeiten wie früher „von Hand“ ausgeführt werden. Auf Grund der damals nicht so strengen Handhabung der Bauvorschriften wurden viele Häuser als „normale“ Wohnhäuser gebaut.

Quellen: Simon Teufel und „Die Geschichte des Ortes Inneringen“ von Johannes Maier und Sigfried Krezdorn

 

  • Über den Dullenberg ist so gut wie nichts schriftlich festgehalten und somit ist es sehr schwer Informationen über ihn zu finden. Für alle Informationen jeglicher Art über den Dullenberg, sei es über die Entstehung, Bilder oder sonstige interessante Themen wäre ich sehr dankbar. Bitte einfach eine E-Mail an webmaster@dullenberg.de schreiben. Informationsquellen werden, natürlich nur wenn erwünscht, gerne hier erwähnt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

You may use these HTML tags and attributes:

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong> 


*